So vielfältig wie die Schweiz: Die Walliser Spezialitäten von Fleury überzeugen durch ihr intensives Aroma.

Mehr zu unseren Spezialitäten 

Jüngling mit Innovationsgeist

Wie aus einer einfachen Idee über fünf Jahrzehnte das zweitgrösste Unternehmen für Walliser Trockenfleischspezialitäten wurde: Alles begann 1963, als Gabriel Fleury in Bramois sein Familienunternehmen gründete und auf Tradition, Handarbeit und die Walliser Bergluft setzte. 

Im Laufe der Zeit wurde die Methode des Fleischtrocknens im Wallis weiterentwickelt, kultiviert und von Generation zu Generation weitergegeben – bis in das 20. Jahrhundert hinein. Ein junger Walliser namens Gabriel Fleury erkannte, wie schwierig es war, die Bauarbeiter der Staudämme im Wallis mit gesunden und unverderblichen Nahrungsmitteln zu versorgen.

Trockenfleisch, das sich in der Vorratskammer lange aufbewahren lässt, erschien ihm als die perfekte Lösung. Er begann das Trockenfleisch seiner Mutter, die die Walliser Spezialität zuhause herstellte, auf den Baustellen zu verkaufen.

Mit Erfolg: 1963 gründete Gabriel Fleury die erste Trockenfleischfabrik in Bramois. 30 Jahre später war es sein Sohn Louis Fleury, der den Handwerksbetrieb weiterführte und in Granges den neuen, modernen Betrieb eröffnete. Auch heute noch, über ein halbes Jahrhundert nach der Unternehmensgründung, ist die Manufaktur Fleury in Granges die Heimstätte für Walliser Trockenfleischspezialitäten, die weit über die Kantons-, ja gar Landesgrenzen hinaus bekannt und beliebt sind.

  • Fleury – Unternehmensfilm

    Die Firma Fleury ist heute das zweitgrösste Trockenfleischunternehmen im Wallis und arbeitet seit mehreren Jahrzehnten erfolgreich mit verschiedenen Kunden im Detailhandel und in der Gastronomie zusammen. Das ehemalige Familienunternehmen gehört zu den Pionieren der Walliser Trockenfleischherstellung und garantiert eine regionale und traditionelle Verarbeitung ihrer Spezialitäten.